Weibersbrunn am 19.08.2017

Weibersbrunn am 19.08.2017

Eigentlich hat­te ich für den Sam­stagabend keinen Beobach­tungsabend geplant. Im Gegen­teil ich war eigentlich verabre­det um gemütlich einen trinken zu gehen. Bei fast Neu­mond und ein­er guten Wet­ter­vorher­sage kon­nte ich aber nicht wider­ste­hen. Somit haben wir unseren gemütlichen Abend eben ein­fach ins Freie ver­legt (Danke nochmal an dieser Stelle für die große Flex­i­bil­ität). Aus­ges­tat­tet mit ein paar Dosen Äppler, Bier und ein wenig Brot mit Aioli ging die Reise los.

Nach ein­er hal­ben Stunde Fahrt sind wir in Weibers­brunn angekom­men. Der erste Blick in den Him­mel war atem­ber­aubend. Es war ein super klar­er Him­mel mit so vie­len Ster­nen, dass ich erst mal eine ganze Weile gebraucht habe mich zu ori­en­tieren. Sog­ar die Milch­straße war zu sehen.

Zu beobacht­en gab es eine ganze Menge, wenn auch mit kurz­er Unter­brechung durch leichte Bewölkung.

Erst mal haben wir mit den ein­fachen Objek­ten M13 und M57 ange­fan­gen. Im Anschluss daran gab es einen Schwenk in die andere Rich­tung auf Androm­e­da. Bei diesen Sichtver­hält­nis­sen war M31 dieses­mal wun­der­schön anzuse­hen.

Nun fol­gten noch einige neue Objek­te. Zunächst die bei­den Galax­ien im Stern­bild großer Wagen (M81 und M82). M81 ist auch sehr gut zu sehen gewe­sen. Sie ist recht groß und leicht oval. Der Kern ist recht hell gewe­sen. Bei M82 sieht man auf den ersten Blick warum sie auch Zigar­ren­galax­ie heißt. Ihre Form erin­nert sehr an eine Zigarre.

Zwis­chen­drin haben wir uns noch M92 im Stern­bild Herkules angeschaut. Im Ver­gle­ich zum let­zten Mal am Bade­see in Nieder­ro­den war der Kugel­stern­haufen unter diesen Bedin­gun­gen um ein vielfach­es schön­er zu sehen.

Nach dem kurzen Aus­flug zu M92 soll­ten noch der offene Stern­haufen M103 im Stern­bild Kas­siopeia dazukom­men und der Hantel­nebel M27 im Stern­bild Füch­schen. M103 war recht unspek­takulär. Da sind Kugel­stern­haufen mein­er Mei­n­ung nach die schöneren Objek­te. Der Hantel­nebel hat das jedoch wieder aus­geglichen. Eine wirk­lich beein­druck­ende Erschei­n­ung. Die Form der Hantel lässt sich erah­nen und in sein­er Größe allein wirkt er schon unheim­lich toll.

Gegen 3 Uhr haben wir dann langsam zusam­mengepackt, da es nun doch langsam recht kalt wurde. Außer­dem hat die Feuchtigkeit langsam Prob­leme verur­sacht. Ich muss meine Tauschutzkappe für den Tel­radsuch­er nochmal neu anfer­ti­gen.

Beobach­tungs­buch:
2017–08-19_M27
2017–08-19_M31
2017–08-19_M81
2017–08-19_M82
2017–08-19_M103

Teile das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.