<span class="caps">ITV</span> in Gedern von 24.–26.05.2017

ITV in Gedern von 24.–26.05.2017

Auf dem Camp­ing­platz am Ged­ern­er See find­et jedes Jahr das inter­na­tionale Teleskop­tr­e­f­fen statt. Die Ver­anstal­tung geht über mehrer Tage und bietet die Möglichkeit zu beobacht­en und sich auszu­tauschen. Das ganze unter einem doch schon recht dun­klen Him­mel.

Dieses Jahr bin ich mit meinem Sohn eben­falls angereist. Dort angekom­men mussten wir erst mal staunen über so manche Teleskop­größen die dort vertreten waren. Wer denkt ein Dob­son mit ein­er Öff­nung von 200mm und ein­er Bren­nweite von 1200mm ist groß , sollte sich mal dort die Teleskope anse­hen. Unseren Platz haben wir schnell gefun­den und natür­lich erst mal das Zelt und den Pavil­lion aufgestellt.

Tagsüber kann man dort auch Minigolf spie­len oder am See baden gehen. Wir haben so ziem­lich alles gemacht. Natür­lich haben wir uns auch noch weit­er auf der ITV- Wiese umge­se­hen. Dort sind auch immer einige Händler vertreten und manche verkaufen dort auch ihre gebraucht­en Artikel zu fairen Preisen.

Der erste Abend war sehr sehr feucht, aber der Him­mel war trotz­dem recht klar und es waren einige Sterne mehr zu sehen als in Offen­bach. Mein Sohn hat­te nun Pre­miere und durfte das erste Mal das Dob­son vor­bere­it­en und auf den Jupiter aus­richt­en. Nach­dem wir uns den Jupiter lange genug angeschaut hat­ten woll­ten wir nun mal endlich auch die ersten Deep­sky-Objek­te in Angriff nehmen. Lei­der war ich nicht fähig irgen­det­was am Him­mel zu find­en. Aber zum Glück gibt es dort ganz viele Leute die ganz viel Ahnung haben. Wir haben uns also an einen Nach­bar gewen­det und ihn um Hil­fe gebeten. Nach eini­gen Erläuterun­gen und the­o­rethis­chen Erk­lärun­gen war er so nett und hat uns M13 (Kugel­stern­haufen im Stern­bild Herkules) und M57 (Ringnebel im Stern­bild Leier) eingestellt. Der Anblick war sagen­haft.

Am zweit­en Abend war der Him­mel noch klar­er und es ist mir dann auch selb­st gelun­gen M13 und M57 zu find­en. Der Anblick war mein­er Mei­n­ung nach noch faszinieren­der als am Vortag. Bei der Nach­barschaft haben wir dann natür­lich auch noch mal durch das Teleskop geschaut. Dank ein­er Goto-Steuerung waren hier mehrere Galax­ien in weni­gen Minuten möglich.

Unser Faz­it für diesen Aus­flug lautet: Näch­stes Jahr defin­i­tiv wieder !

Beobach­tungs­buch:
2017–05-25_M13
2017–05-25_M57
2017–05-24_Jupiter

 

 

Teile das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.